top of page
meisser_winter_2015_danielzangerl_print (63 von 063).jpg

STRESSREGULATION

„Chronischer Stress ist ein biochemischer und neurophysiologischer Amoklauf im menschlichen Organismus und sollte konsequent bekämpft werden.“ – Popat

 

Stress ist die Hauptursache für chronische Erkrankungen.

Das VEGETATIVE NERVENSYSTEM (VNS) ist die oberste Schaltzentrale im Körper und stellt dort die Weichen für die Steuerung und Regulation von Stress und Entspannung, der Organe- und Organsysteme. Dazu gehören die Atmung und das Hormonsystem. Das VNS reguliert sämtliche Vitalfunktionen (Atmung, Herz-Kreislauf, Blutdruck, Immunsystem, Fortpflanzung, usw.).

Der Atem ist der einzige Bereich des VNS, den wir willentlich beeinflussen und steuern können. Dies bedeutet, dass wir über den Atem mit unserem Gehirn kommunizieren und somit das Stress-Entspannungssystem regulieren können.

 

Deshalb ist der Atem der Schlüssel für unsere aktive Gestaltung und Verbesserung unserer Gesundheit und Wohlbefinden. Er eröffnet den Zugang für ein erfülltes Leben.

STRESS

Erhöhung folgender Körperfunktionen: 

  • Der Blutdruck, um die Muskulatur schnellstmöglich mit Energie zu versorgen.

  • Die Blutgerinnung,, um bei Verletzungen Wunden schnellstmöglich zu schliessen.

  • Der Glukosestoffwechsel, Zucker wird für die Energieversorgung der Muskeln benötigt..

  • Muskeltonus, um zu kämpfen oder zu flüchten.

Reduktion folgender Körperfunktionen:

  • Verdauungssystem, da der Fokus auf der für die Flucht benötigten Organe liegt.

  • Geschlechtsorgane, da an Fortpflanzung in einer lebensbedrohlichen Situation nicht zu denken ist. 

FOLGEN

Ohne parasympathische Gegenregulation können u.a. folgende ​Symptome und Erkrankungen entstehen: 

  • Übersäuerung

  • Schwächung des Immunsystems

  • chronische Infektneigung

  • Silent Inflammation

  • Allergien

  • Bluthochdruck

  • Arteriosklerose, Durchblutungsstörungen, Infarkte

  • Diabetes Typ 2

  • Muskelspannungsstörungen und chronische Schmerzen

  • Verdauungsstörungen, Verschleimung der Darmzotten, Reizdarm, Leaky Gut

  • erektile Disfunktion, Infertilität.

bottom of page